TUBIST, was du bist

von und mit Christoph Gottwald (Tuba) und Barbara Gottwald (dramatische und musikalische Begleitung)
 
Die Tuba ist ein bekanntes Instrument: das goldene Klo, der Klang eines rutschenden Kleiderschranks oder tiefe, heiße Luft. Doch sie ist auch ein weit unterschätztes Instrument. Wir wollen aufräumen mit diesem Vorurteil. 
 
Ein schrulliges Ehepaar führt durch den Abend - die musikhassende Ehefrau, die notgedrungen ihren Mann unterstützt, weil ansonsten keiner da ist und der musikverklärte Tubafanatiker, der den ganzen Tag nichts anderes machen möchte, außer sich seiner Tuba zu widmen. Der Musiker und Schauspieler Christoph Gottwald ist seit seinem siebten Lebensjahr mit der Tuba verbunden und das ist deutlich zu hören, zu sehen und zu spüren. Zuletzt studierte er bei Manfred Häberlein, Harmonic Brass, München. An seiner Seite Barbara Gottwald, Ukulele, mit der er in Fulda das Theater MITTENDRIN leitet. 
 
In einer unterhaltsamen Reise durch diverse Genres, skurrile Instrumentenkunde  und musikalische Paradestücke, erfahren Sie Dinge, die Sie noch nicht wussten, hören Klänge, die Sie so noch nicht kannten und genießen einen Abend, den Sie nicht vergessen können. Lassen Sie sich entführen in die höchsten Höhen und die tiefsten Tiefen des tiefen Blechs. 
 
 
 
Presseecho:
 
 „Denn Christoph Gottwald spielt die Rolle des begeisterten Tubisten mit so viel Hingabe, dass die Grenze zwischen Bühnen-Person und persönlichem Charakter verschwimmt. Denn bei den furiosen Soli, die der Darsteller hinlegt, muss auch der Privatperson Christoph Gottwald das große Instrument sehr am Herzen liegen. Wie sonst soll man dem „goldenen Klo“ solche Töne entlocken? (Fuldaer Zeitung 07.09.15)
 
„Barbara und Christoph Gottwald sind ganz unterschiedliche Typen und sie wissen diese Unterschiede für die Darstellungen bestens zu nutzen. Der Unterhaltungswert war unglaublich hoch, das Timing perfekt“ (www.fuldaer-nachrichten.de 03.11.13).
 
„mit dem wunderbar unkonventionellen und immens spritzigen Paar“ (www.osthessen-news.de 03.11.13)
 
 
Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater mittendrin