Gastspiel

Shakespeares wilde Weiber

Theater Affront

 

Die Rolle der Lady Macbeth in seiner neuen Inszenierung. Diese Aussicht treibt den begehrten, jedoch künstlerisch höchst zweifelhaften Regisseur in die Hände der Geister, die er rief. Denn er hat die Rolle gleich drei Frauen gleichzeitig versprochen. Und die erscheinen auch wie bestellt auf der Probebühne. Überrascht, jeweils nicht die Einzige zu sein, warten sie mit Zicken-Terror auf den Regisseur. Doch der kommt nicht. Es entwickelt sich ein Parforceritt durch das Bühnenwerk Shakespeares. Bis die Bombe platzt. Denn es ist klar, dass der Regisseur im Falle dieser drei „Wilden Weiber“ zu hoch gepokert hat…
Ein „Warten auf Godot“ mit Handlung. Und was für einer!

 

 

BUCH
Harald Helfrich, Isabella Leicht, Dorothee Jordan

 

REGIE
Christoph Kopp

 

MIT
Natalie Stede, Sille Weiser, Julia Wynohradnyk

 

WEITERE
Musik: Wolfgang Weiser // Video: Carolin Weipert, Steffen Woyth // Technik: Florian Weitzel // Souffleuse: Chloé Cerri

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater mittendrin