Echt Klasse Eltern

Ein Elternabend ist kein Kaffeekränzchen
Koproduktion Freies Theater Fulda und Theater MITTENDRIN
von und mit Jessica Stukenberg und Barbara Gottwald

INHALT:
Das mit der Schule ist so eine Sache. Jeder Mensch hat sie mehr oder weniger erfolgreich durchlaufen, jeder weiß worum es geht und vor allem, jeder weiß alles am Besten.
Unsere Eltern (pardon Mütter), der Klasse 3b, treffen sich zu einem außerordentlichen Elternabend. Permanente Lehrerwechsel und Unterrichtsausfälle bedingt durch ein „Burn-out“ der bisherigen Klassenlehrerin konnten die armen Kleinen… oder besser… die armen Eltern nicht mehr verkraften. Doch jetzt ein Lehrerwechsel kurz vor den entscheidenden Zeugnissen zum Übergang in die weiterführende Schule??? Viele Eltern sind empört, andere gelassen und einige könnten den Job sowieso am Besten selbst erledigen. Man darf gespannt sein, wie „die Neue“ ist, die sich an diesem Abend vorstellen möchte. Gemutmaßt wird ja schon so einiges. Allerhand Potential also, das für Auseinandersetzungen sorgen könnte, zumal auch dringend noch über Quantität und Qualität der Hausaufgaben beratschlagt werden müsste...

 

KOMMENTAR
„ECHT KLASSE ELTERN“ ist die erste gemeinsame Eigenproduktion
der beiden Fuldaer Theater. Entstanden war die Idee aus den eigenen
Erfahrungen der Darstellerinnen – als Leiterinnen verschiedener
schulischer Veranstaltungen, als Beobachterinnen aktueller
Lehrplandiskussionen und als Mütter.
In der Stückentstehung wurde sehr breit recherchiert. Zum einen
geht es um diverse Mütter- und Lehrertypen, zum anderen werden
Frontalunterricht und Kompetenzorientiertes Lernen betrachtet und
gegenübergestellt. Und das auf sehr vergnügliche Art.
Die Rückmeldungen vieler Zuschauer (vor allem Lehrer) zeigte, dass
der Abend gut recherchiert ist und einen Beitrag zur aktuellen
Diskussion „Kompetenzorientiertes Lernen“ gibt und somit als
Impulsgeber auf Fortbildungen geeignet ist. Des Weiteren fühlen sich die Zuschauer im positiven
Sinne gezwungen, über ihre eigene Rolle im Gefüge Schule zu reflektieren.

PRESSE
"Mit einer Fülle von ebenso intelligenten wie schrägen
Einfällen bewiesen die beiden Darstellerinnen in einer
Zeitstunde, was auf dem Flyer, steht: "Ein Elternabend ist
kein Kaffeekränzchen." Das aber haben die Zuschauer,
unter denen viele Eltern und Lehrer waren, ohnehin schon
gewusst. (...) Gelegenheit für das Duo Gottwald und
Stukenberg im fliegenden Wechsel in die
unterschiedlichsten Rollen und Funktionen zu schlüpfen
und alles, was man landläufig mit Schule in Verbindung
bringt, in den satirischen Focus zu nehmen. Und wie!“
FZ 05.03.13 Wolfgang Hohmann

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Theater mittendrin